Schuldnerberatung – Wie behebe ich die Fehlermeldung 215 bei…

Schuldnerberatung – Wie behebe ich die Fehlermeldung 215 bei der Bundesstatistik?

Fehler 215 bei der Bundesstatistik: Das monatliche Nettoeinkommen im Haushalt muss größer ´0´ sein

Unter dem Menüpunkt „Fenster“ -> „Haushaltsplan“ müssen Einnahmen und Ausgaben (optional) für den Klienten eingetragen sein.

Folgende Einnahmen und Ausgaben sind zu erfassen:

  • abhängige Erwerbstätigkeit
  • Ausbildungsbezüge und Beihilfen
  • selbstständige Tätigkeit
  • Arbeitslosengeld I
  • Arbeitslosengeld II, Sozialgeld
  • Rente, Pension
  • Unterhaltszahlungen von Privatpersonen
  • Vermögen (Vermietung, Verpachtung, Zinsen)
  • Sozialhilfe gem. SGB XII
  • Kindergeld
  • Elterngeld
  • Wohngeld
  • Krankengeld
  • sonstiges Einkommen
  • Ausgaben für die Wohnung (einschließlich Neben- und Energiekosten)
  • Ausgaben für Unterhalt

Die Einnahmen für die Haushaltsmitglieder können erfasst werden, indem das Haushaltmitglied mit der Schaltfläche „?“ zuordnet wird. Dieses muss vorab in der Registerkarte Haushaltsmitglieder bzw. Bezugspersonen der Klientenmaske erfasst werden.

Hinweis
Die Ausgaben sind in vollen Euro zu erfassen.

Achten Sie hier auf den Stand des Haushaltsplans. Dieser muss im oder vor dem Auswertungsjahr liegen.

Wichtig
Der Stand wird automatisch angelegt, sobald beim Klienten der Haushaltsplan zum ersten Mal aufgerufen wird. Wird der Haushaltsplan nicht beim Anlegen der Akte aufgerufen, muss dieser mit dem richtigen Stand nachträglich angelegt werden.

Beispiel:

Die Akte wird am 10.10.2019 angelegt. Der Haushaltsplan wird in Januar 2020 nacherfasst, d.h. der Haushaltsplan wird im Januar 2020 zum ersten Mal geöffnet. Somit wird auch der Stand mit dem aktuellen Datum von 2020 angelegt.

Damit die Statistik ohne Fehler erstellt werden kann, muss der Stand gelöscht und mit dem Datum von 2019 neu angelegt werden.

RS - 17.10.2019