Wie stelle ich den E-Mail-Empfang ein?

Wie stelle ich den E-Mail-Empfang ein?

Zuerst müssen die entsprechenden Einstellungen vorgenommen werden.

Gehen Sie dafür im Menü auf „Optionen“ -> „Allgemeine Einstellungen“ -> Register „E-Mail“.

Unten links finden Sie die Optionen für die „Einstellungen für E-Mail Empfang“.

Über die Schaltfläche „Empfang allgemein“ können die Informationen zu dem E-Mail-Account eingetragen werden. Tau-Office liest dann die E-Mails dieses Postfaches automatisch ein.

Als Benutzername müssen Sie eine spezielle E-Mail-Adresse erstellen, die in keinem anderen Zusammenhang genutzt wird.

Hinweis:
Bitte wenden Sie sich für die E-Mail-Adresse und auch die weiteren Einstellungen an Ihre EDV.

Im nächsten Schritt müssen die eingehenden E-Mails dem entsprechenden Tau-Office User zugeordnet werden. Eine Zuordnung der eingehenden E-Mail erfolgt anhand der Absenderadresse. Nur mit einer konkreten Zuordnung kann der entsprechende Benutzer den Vorgang auch erhalten.

Klicken Sie dafür auf den Button „E-Mail-Adressen verwalten“.

Hinweis:
Sehen Sie den Bereich „Automatisches Einlesen der E-Mails“ nicht, fehlt Ihnen das Recht „E-Mails automatisch einlesen“.
Bitte rufen Sie unsere Hotline an, um das Recht freizuschalten.

Es öffnet sich ein neues Fenster.

Klicken Sie auf „Neu“, um eine neue Adresse und Zuordnung zu erfassen. In der Spalte „Von“ wird der E-Mail-Absender bzw. die Absenderadresse erfasst.

Sie können jeden Mitarbeiter auswählen, der folgende Kriterien erfüllt:

  • Der Mitarbeiter muss in Tau-Office angelegt Er muss jedoch keinen Lizenzstring besitzen. Ein Häkchen bei „Aktuell“ im Menü unter „Fenster“ -> „Mitarbeiter“ muss gesetzt sein.
  • Im selben Menü im Register „Vertragsdaten“ muss im Bereich „Daten zur Arbeit“ die E-Mail Adresse hinterlegt sein. Nur wenn bei einem Mitarbeiter eine E-Mail-Adresse hinterlegt wurde, kann eine Zuordnung für den Import von E-Mails erfolgen.

In der Spalte „An“ wählen Sie den Kundenberater aus, der den Vorgang erhalten soll. Wichtig ist hierbei, dass dieser Mitarbeiter aktiv mit Tau-Office arbeitet, also einen aktiven Lizenzstring besitzt.

Hinweis:
Auch hier muss bei dem Feld „Aktuell“ in den Mitarbeiterdaten ein Häkchen gesetzt sein. Es ist jedoch nicht relevant, ob eine E-Mail Adresse hinterlegt wurde.

Hinweis:
Der E-Mail Absender muss also nicht derselbe Mitarbeiter sein wie jener, der den Vorgang erhält. So können externe Mitarbeiter Vorgänge z.B. an eine Verwaltungskraft schicken, die alles in Tau-Office bearbeitet.